Mein Wohnungskauf

Natur wächst vom Haus aus

Natur zieht ins Hochhaus ein – Aglaya stillt die Sehnsucht nach einem Haus im Grünen ebenso, wie es den Wunsch nach lebendiger Atmosphäre erfüllt. Mit höchstem Wohnkomfort und einem CO2-freien Energiekonzept.

EIN LEUCHTTURM GANZ IN GRÜN

Aglaya wird mit seinen begrünten Terrassen das neue Wahrzeichen der Suurstoffi. In den oberen Geschossen entstehen 85 Eigentumswohnungen mit 1.5 bis 5.5 Zimmern, auf den ersten vier Etagen sind Büro- und Gewerbeflächen sowie Konferenzräumlichkeiten geplant. Ein Begrünungskonzept sorgt für das einzigartige Garten-Gefühl in den Wohnungen und die reizvolle Gesamterscheinung des Hochhauses. Die Integration von Natur in ein Hochhaus – in dieser Art einmalig für die Schweiz – und die effiziente Ressourcennutzung machen Aglaya zu einem Leuchtturmprojekt für Siedlungskonzepte von morgen.

WOHnUNGEN ANSEHEN

Wie ein vertikaler Garten 

Aglaya wurde von Ramser Schmid Architekten entworfen. Das Konzept des Zürcher Architekturbüros ging als Gewinner aus dem Wettbewerb für einen grünen Wohnturm in der Suurstoffi hervor. Bei der Projektierung orientierten sich Ramser Schmid an der bestehenden Umgebung. Dank seinen vertikalen Gärten fügt sich Aglaya als höchstes Gebäude mit 70 Metern auf selbstverständliche Art und Weise in das Quartier ein.

Zur Website von Ramser Schmid Architekten

Ein einmaliges Wohnerlebnis

So spektakulär die Begrünung von aussen wirkt, so wichtig und wirkungsvoll ist sie auch für den Innenraum und die Bewohner von Aglaya. Aussen- und Innenraum verschmelzen, die Natur wächst harmonisch in den Wohnraum hinein. Wer in Aglaya wohnt, hat das Gefühl, im Garten zu sitzen, und geniesst zugleich den Blick über die Landschaft. Zusammen mit der Fernsicht und der bis in alle Details hochwertigen Materialisierung schafft dies eine einmalige Atmosphäre.

 

GENUSS PUR AUF DER DACHTERRASSE

Eine Dachterrasse mit unterschiedlichen Sitzbereichen und einem sommergrünen Baumdach lädt zum Verweilen ein. Eine raffiniert kombinierte Flora sorgt für ein üppiges Pflanzenbild und setzt einen reizvollen Kontrast zur grandiosen Aussicht auf das Voralpenpanorama. Ein wunderbarer Ort, um durchzuatmen, sich mit Nachbarn oder Freunden auszutauschen und die Seele baumeln zu lassen.

EINLADENDER ORT ZUR BEGEGNUNG

Aglaya empfängt Besucher und Bewohner mit einem repräsentativen Eingangsbereich und einer Conciergerie, welche für die gesamte Suurstoffi Servicedienstleistungen erbringen wird. Zusammen mit den geplanten Veloparkplätzen und einem Gastrobereich entsteht im Erdgeschoss von Aglaya eine einladende Begegnungszone.

EIN PROJEKT VON ZUG ESTATES

Entwicklerin und Bauherrschaft von Aglaya ist die Zug Estates AG. Sie konzipiert, entwickelt, vermarktet und bewirtschaftet Liegenschaften in der Region Zug. Nachhaltige Arealentwicklung steht für Zug Estates an zentraler Stelle. Die Unternehmensvision «Zero/Zero» sieht vor, mittelfristig das gesamte Portfolio mit erneuerbarer Energie und ohne CO2-Emissionen zu betreiben. Der grösste Teil des Immobilienportfolios befindet sich in zwei Arealen in Zug (Metalli) und Risch Rotkreuz (Suurstoffi), dem Standort von Aglaya. Die Zug Estates Holding AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Zur Website von Zug Estates